Sie befinden sich hier: Nachrichten
Dienstag, 12.12.2017
Dienstag, 02.10.2012 12:44

Turbo-DSL durch Vectoring

In letzter Zeit wurde häufig von einem technischen Verfahren berichtet, welches der konventionellen VDSL-Technologie „einen Turbo verpasst“ – dem Vectoring. Die Deutsche Telekom (DTAG) wirbt nun für eine schrittweise Einführung in ihrem Kupfer-Doppeladernetz (CuDa). Bedeutet dies ein mittelfristiges Bekenntnis zur Kupferleitung und die damit einhergehende strategische Entscheidung gegen die Glasfaser bis in das Haus?

Laut eigenen Angaben könnte der Bonner Telekommunikationsriese auf Basis des Telefonnetzes flächendeckend VDSL2+ mit Bandbreiten bis 100 Megabit pro Sekunde anbieten und damit der expandierenden Koaxialkabel-Branche Paroli bieten. 

Was genau macht eigentlich Vectoring? Lesen Sie mehr unter Technik: Turbo-DSL durch Vectoring